Top News

Barmstedt Cup 2020

 

Traditionell wird auf Bundesebene das neue Wettkampfjahr mit dem Barmstedt-Cup eingeläutet. So meldeten sich fast 250 Trampoliner aus 31 Vereinen zur diesjährigen 21. Auflage dieses ersten Leistungsvergleichs, in der Schleswig-Holsteinischen Kleinstadt an. Dieses Mal gab es noch eine Besonderheit - am Start waren mehrere niederländische Clubs, sodass dieser Wettkampf international wurde. Von den sieben Brackwedern, die nach Barmstedt mitreisten, haben sich gleich sechs für das Finale qualifiziert.

Eine starke Form zum Beginn der Wettkampfsaison zeigten die drei besten SVB-Springer: Luka Frey, Emilie Volikova und Erin Westermann.

In der Leistungsklasse Schülerinnen (Jg. 2004-2007) siegte Luka vor ihrer Vereinskameradin Emilie - beide standen mit einem großen Vorsprung vor den Nächstplatzierten. Luka erzielte mit 49,705 Punkten die zweitbeste Kür des Tages unter der weiblichen Konkurrenz aller Altersklassen, hinter einer erwachsenen holländischen Nationalturnerin. Lea Kornfeld verpasste hier den Endkampf, sie turnte ihre beiden Übungen zwar sicher, doch das reichte in dieser starken Gruppe nur für das Mittelfeld (Platz 20) aus.

Erin Westermann lieferte einen sehr soliden Wettkampf in der gleichen Altersklasse männlich ab. Mit seinem persönlichen Rekord im Finaldurchgang belegte er einen erfolgreichen 6. Rang.

Die drei weiteren Brackweder nahmen zum ersten Mal an einem so großen Turnier teil - und konnten sich dennoch sehr gut präsentieren. Sie starteten in der Nachwuchsklasse (mit einfacheren Pflichtübungen) und alle drei konnten sich in großen Gruppen zum Endkampf durchsetzen.

Artur Zoludev und Maat Knieps belegten die tollen Platzierungen 5 und 6 bei den Schülern (2008 und jünger). Diese Gruppe gewannen drei niederländische Turner. Adrian Junkermann hat mit seiner Finalteilnahme und dem 8. Rang in der AK 2006-2007 das SVB-Ergebnis abgerundet.

Sechs Finalisten und zwei Pokale sind ein gelungener Start in die Wettkampf-Saison 2020 für die Trampoliner der SV Brackwede! Besonders erfreulich ist  Sieg von Luka, denn für sie war das der perfekte Test für die bevorstehenden Jugend-Europameisterschaft-Quali-Wettkämpfe.