3 Medaillen beim LTV Pokal

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

 

Nur acht von 20 Landesturnverbänden beteiligten sich dieses Jahr an dem LTV-Pokal (Deutsche Meisterschaft der Landesturnverbände) im Trampolinturnen am 30. Oktober in Rüsselsheim. Auch der Westfälische Turnerbund hatte weniger Teams gemeldet.

Der Trainingsrückstand und die fehlenden Wettkämpfe des vergangenen Jahres konnten noch nicht ausgeglichen werden.

Umso erfreulicher das Abschneiden der WTB-Teams. In der jüngsten Klasse der gemischten Mannschaften der Altersklasse 09/10 wurde ein schöner dritter Platz erreicht. Die Mannschaft mit zwei Brackwederinnen Merrit Wischer und Milla Scholle freuten sich besonders über die Bronze-Medaille. Für alle vier Turnerinnen dieses Teams war es der erste Wettkampf dieses Niveaus, dementsprechend hoch war die Nervosität. Besonders stark war Millas Vorkampf, Merrit hingegen wackelte in der Vorkampf-Kür – konnte der Mannschaft aber mit einem sicheren Finaldurchgang helfen.

Die Vizemeisterschaft sicherte sich die WTB-Mannschaft in der AK 15/16 weiblich. Wie erwartet erreichte hier die meisten Punkte die amtierende Deutsche Meisterin Emilie Volikova. Erneut stand Emilies Teilnahme vorerst aufgrund ihrer andauernden Rückenschmerzen auf der Kippe, sodass sogar eine Ersatzturnerin mit anreiste. Doch auch mit vereinfachten Übungen konnte Emilie wertvolle Punkte für die Mannschaft erturnen. In der Pflicht erzielte sie sogar 1 Zehntel mehr als bei der Deutschen Meisterschaft, bei der sie schmerzfrei turnte.

Auch die männliche Jugend in der AK 13/14 musste sich nur einer Mannschaft geschlagen geben. Das Team mit dem Brackweder Erin Westermann schob sich aufgrund des sehr guten Vorkampfes vor die Mannschaft aus Hessen und sicherte sich ebenfalls den Vizemeistertitel.

Interessanterweise erzielten die drei besten SVB-Turner Emilie, Erin und Milla nicht nur die jeweils höchste Punktzahl ihres Teams, sondern belegten auch jeweils den starken 3. Platz in der Einzelrangliste ihrer entsprechenden Altersklassen.

Mit der Ausbeute von einer Bronzemedaille und zwei Vizemeistertiteln landete Westfalen genau im Mittelfeld des Medaillenspiegels aller Turnverbände.